Allgemeine Informationen über Gene im Verhältnis zu Umweltfaktoren, Lebensgewohnheiten und vieles mehr.

Was ist ein Gen?

Ein Gen ist ein Segment des DNA (Deoxyribonukleinsäure) Moleküls, das die Anleitung dafür enthält, wie, wann und wo Ihr Körper eines der vielen Tausend Proteine herstellt, die lebensnotwendig sind. Jedes Gen besteht aus einer Kombination von vier Basispaaren, die Ihren genetischen Code ausmachen. Diese sind:

  • Adenin
  • Thymin
  • Cytosin
  • Guanin

Jeder Gencode kombiniert die „Buchstaben“ A, T, C und G in verschiedener Art und Weise und buchstabiert damit das „Wort“, das festlegt, welche Aminosäure in jedem Schritt des Prozesses der Proteinherstellung benötigt wird, die für die Entwicklung und Funktion Ihres Körpers unerlässlich ist.

Was sind Genabweichungen?

Mit Ausnahme von eineiigen Zwillingen haben alle Menschen kleine Unterschiede in den Informationen, die ihre DNA enthält und diese Unterschiede machen uns einzigartig.

Genabweichungen sind geringfügige Änderungen des Gencodes, die bei mindestens 1% der Bevölkerung vorhanden sind. Beispielsweise wird ein genetischer „Buchstabe“ (A, T, C oder G) durch einen anderen Buchstaben ersetzt. Diese Abweichungen können zu verschiedenen Prozessen im Körper führen, so wie die Änderung eines Buchstabens in einem Wort seine Bedeutung komplett verändern kann, z.B. von Ta’g’ zu Ta’t’ .

Wenn die Abweichung nur einen genetischen Buchstaben betrifft, wie in dem Beispiel Tag/ Tat oben, bezeichnen Wissenschaftler dies als „Single Nucleotide Polymorphism“ (oder SNP, gesprochen „Snip“).

Sind Genabweichungen gefährlich?

Genabweichungen sind einfach Unterschiede in den Formen der im Körper vorhandenen Gene. Sie sollten nicht als „gut“, „schlecht“ oder „gefährlich“ kategorisiert werden.

Genabweichungen sind bei gesunden Menschen nicht unüblich und einige Abweichungen können nützlich sein.

Die meisten Menschen haben eine oder mehrere dieser genetischen Eigenschaften. Allerdings ermöglichen die Identifikation und Analyse Ihres unverwechselbaren Musters der genetischen Eigenschaften die Anpassung Ihrer Ernährung und Ihres Lebensstils, um möglicherweise dabei zu unterstützen, Ihre spezifischen Bedürfnisse für einen individuellen Ernährungsplan zu erfüllen.

Was ist „NUTRIGENETIK“?

Nutrigenetik befasst sich mit der Auswirkung unserer jeweiligen genetischen Abweichungen als Reaktion auf unsere Ernährung und andere Nährstoffquellen. Sie ermöglicht uns zu erkennen, wo wir uns auf unserem Weg zur Erzielung unseres optimalen Ernährungs- und Trainingsprogramms befinden.

Nutrigenetik liefert keine medizinischen Informationen oder Informationen zu Gesundheitsrisiken.

Der Zweck der Nutrigenetik ist Wissen und der Gentest wird als Lifestyle-Gentest klassifiziert.

Wie kann eine Ernährung für mich aus einem Gentest abgeleitet werden?

Um unsere Ernährung und unseren Lebensstil auf unsere eigenen genetischen Abweichungen anzupassen, müssen wir zunächst einmal wissen, welche Abweichungen wir haben. Gewisse Abweichungen scheinen es schwieriger zu machen, ein gesundes Gewicht zu erzielen und beizubehalten. Wir erklären den Zusammenhang der genetischen Aufstellung und der Auswirkungen auf den Stoffwechsel anhand des Beispiels des FAB 2 (intestinales Fettsäure-bindendes Protein 2 Gen): Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen mit der Thr54 Varinate des FABP2-Gens dazu neigen, mehr Fett aus der Ernährung zu ziehen und damit dazu neigen, einen höheren BMI als Menschen ohne diese Variante zu haben. Diese Menschen werden wahrscheinlich feststellen, dass eine fettarme Ernährung maßgeblich dazu beiträgt, dass sie leichter ein gesundes Gewicht halten können. Der bodykey™ Gentest soll feststellen, welche genetischen Abweichungen. Sie haben, um eine Anleitung für Ernährung und Sport zu erstellen, die Ihnen bei der erfolgreichen Gewichtskontrolle helfen soll. Unter Berücksichtigung der Stoffwechselfolgen aller fünf genetischen Varianten, deren Häufigkeit in den menschlichen Genen und ihre unterschiedliche Wirkung auf den menschlichen Stoffwechsel, haben Wissenschaftler eine Methode zur Ermittlung des bodykey™ Ernährungs- und Trainingsplans aus Ihrer genetischen Veranlagung entwickelt.

Wichtige Informationen über den Gentest

Auf der Grundlage einer umfassenden Prüfung der vorliegenden wissenschaftlichen Literatur „Genstruktur-Datenbank für Fettleibigkeit“ und unter Verwendung der strengsten Auswahlkriterien durch ein Expertenteam aus den Bereichen Genetik, Ernährung, Fettleibigkeit und Gewichtskontrolle wurden die entsprechenden Gene ausgewählt. Nur die genetischen Abweichungen, die mit Körpergewicht, BMI oder Körperfett in Verbindung stehen und in mindestens drei klinischen Studien wiederholt werden konnten, wurden von einem Expertenteam untersucht. Diese Untersuchung stellte sicher, dass diese Gene weitere Kriterien erfüllen, z.B. eine nachgewiesene biologische Funktion, deren Nachvollziehbarkeit eine biologische Rolle in der Gewichtskontrolle spielt und den Nachweis durch klinische Studien.

Nur fünf genetische Abweichungen, die in vier Genen gefunden wurden, erfüllten alle Kriterien und wurden dementsprechend in unseren bodykey™ Gentest integriert:

  • Fettsäurebindendes Protein 2 (FABP2) Ala54Thr (rs1799883)
  • Peroxisomen-Proliferator-aktivierter Rezeptor gamma (PPARG oder PPARγ) Pro12Ala (rs1801282)
  • Beta-2 Adrenergischer Rezeptor (ADRB2) Arg 16Gly (rs1042713)
  • Beta-2 Adrenergischer Rezeptor (ADRB2) Arg 27Gly (rs1042714)
  • Beta-3 Adrenergischer Rezeptor (ADRB3) Arg 64Gly (rs4994)

In the view of our stringent criteria and to date of bodykey™ market introduction, this combination of genetic variations reflects the current scientific knowledge in the area of nutrigenetics.

We know that the science in this area is rapidly evolving. Therefore we constantly review scientific literature on genetic variations that are reported in the context of weight management in order to be able to include newest scientific evidence into our product in the future.

Präsentation der Ergebnisse

Durch die Verwendung eines wissenschaftlich geprüften und angewandten Verfahrens wird der Algorithmus Ihres Gentests in ein Ergebnis übersetzt, der bei der Bestimmung des Ernährungs- und Trainingsprofils erforderlich ist. Dieses wird Ihnen präsentiert, sobald das Labor die Analyse abgeschlossen hat. Das Ernährungs- und Trainingsprofil bildet gemeinsam mit Meinen Plan erstellen die Grundlage für Ihre individuellen bodykey™ Empfehlungen.

Vertraulichkeit und Speicherung

Das Labor registriert nur Ihren individuellen Code und hat keinen Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten wie z.B. Namen, Adresse, Telefonnummer etc. Sollten Sie Ihren Namen auf dem Umschlag vermerkt haben (nicht erforderlich), so ist das Labor gesetzlich verpflichtet, den Umschlag umgehend zu vernichten.

Direkt nach dem erfolgreichen Abschluss der Analyse werden alle biologischen Proben entsorgt. Die Ergebnisse können bis zu 40 Jahre lang gespeichert werden.

Durch die Anonymität aller Proben ist Amway nicht in der Lage, eine externe Partei hinsichtlich Ihrer genetischen Aufstellung zu informieren. Ihre Gene werden ausschließlich auf das Ansprechenverhalten bei Ernährung und Training untersucht.

Verwendung der biologischen Proben weitere Zwecke

Es ist keine weitere Verwendung/Verwertung der Proben für sonstige Zweck vorgesehen. Sollte Amway in der Zukunft eine wissenschaftliche Studie planen, wird es ein separates Einwilligungsformular für diesen Zweck geben.

Kundenfragen

Sollten Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte, indem Sie unser Kontaktformular verwenden. Unsere Experten werden innerhalb von 48 Stunden mit Ihnen in Kontakt treten.

Quellenangabe

Rankinen, Zuberi, Chagnon, Weisnagel, Argyropoulos, Walts, Pèrusse, Bouchard, 2006: The human obesity gene map: the 2005 update. Obesity (2006) 14:529-644 Zurück zur Referenz